Home Aus proBIERt Schwarze Tinte – Dietrachinger und Tölzer Mühlenfeldbräu
Schwarze Tinte – Dietrachinger und Tölzer Mühlenfeldbräu

Schwarze Tinte – Dietrachinger und Tölzer Mühlenfeldbräu

0
1

Schwarze Tinte - Tölzer Mühlenfeldbräu Dietrachinger BrauereiWie muss ein Stout sein? Schwarz wie Tinte, Schwarze Tinte eben! So oder so ähnlich dürfte die Zusammenarbeit beim Namen für das gemeinsame Bier zwischen der Tölzer Mühlenfeldbräu und dem oberösterreichischen Bierimperium von Martin Seidl, der Dietrachinger Brauerei, abgelaufen sein.

Kennengelernt haben sich Kirsten Rhein und Martin Seidl auf der letzten Braukunst live in München. Und da entstand dann auch die Idee eines gemeinsamen Sudes. Ich kann beiden nur zur Wahl des jeweiligen Kollaborationspartners ganz herzlich gratulieren. Ich kenne beide gut und schätze die jeweilige Bierkompetenz und vor allem den Menschen, der dahinter steht. Zwei ganz tolle Typen, die die Bierwelt auf ihre individuelle Art und Weise sehr bereichern. Ich hoffe daher schon an dieser frühen Stelle, dass die Schwarze Tinte nicht die letzte Kollaboration der Zwei gewesen ist.

Beide haben sich ganz dem handgebrauten Bier verschrieben – und in diesem Fall geht die handwerkliche Arbeit an der schwarzen Tinte noch ein großes Stück weiter als das normalerweise üblich ist. Denn die im Stout verwendete Röstgerste stammt nicht nur von Martin Seidls eigenem Feld, er hat sich auch noch selbst geröstet. Chapeau!

Als Hopfen kam ausschließlich japanischer Sorachi Ace, auch beim stopfen, zum Einsatz.

Schwarze Tinte – Deutsch, Österreichisch, Amerikanisch

Das Bier macht einfach schon nach dem Einschenken große optische Freude. Na ja, wie soll schwarze Tinte aussehen? Wie schwarze Tinte eben! Darauf noch ein kaffeebrauner, cremiger Schaum, fertig.

In der Nase etwas bittere Schokolade, Kaffee und schöne Röstmalznoten. Beim Trinken dann eine karamellige Malzsüße. Im Mund angenehm cremig, Röstmalzig. Noten von Kaffee und Espresso. Eine sanfte Fruchtigkeit hält sich im Hintergrund.

Vom Körper her im mittleren Bereich. Aber eine exzellente Trinkbarkeit mit einer sanften cremigen Kohlensäure. Schön samtige Textur an Zunge und Gaumen. Im Nachtrunk etwas mehr Kakao und leicht zunehmende Bittere, Spuren von Vanille.

Ein Bier bei dem ich wirklich erstaunt bin, wie gut es trinkbar ist. Süffig würde ich nicht sagen wollen – aber es geht stark in diese Richtung.

Prost, Cheers und Ahoi

proBIER-Wertung: ..
Alkohol: 6,2 Vol%
Stammwürze: 16,0 °P
Bittereinheiten: 45 IBU
Trinktemperatur: 8 – 10 °C
Bierstil: Stout
Anschrift: Tölzer Mühlfeldbräu (Brauort)
Bahnhofstrasse 4
83646 Bad Tölz
Deutschland
+49-8041-7929407
[email protected]
www.tmb.de

Comment(1)

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.