Home Aus proBIERt Rotbier mit dem Braunbär von Schanzenbräu
Rotbier mit dem Braunbär von Schanzenbräu

Rotbier mit dem Braunbär von Schanzenbräu

0
1

Schanzenbraeu - Rotbier

Das Schanzenbräu Rotbier ist neben dem Schanzenbräu Hell eines von zwei Standardbieren der Brauerei aus Nürnberg. Schanzenbräu ist eine kleine Spezialitätenbrauerei, die ihren Ursprung 2004 in einer Hinterhofwerkstatt hat. Unter der Adresse „Bärenschanzstraße“, womit sich Name und Logo erklären, wurde hier zunächst eher unter einfachen Bedingungen Bier gebraut. Waschkessel dienten aus Sudpfanne und Bierfässer waren die ersten Gärtanks.

Die Professionalisierung begann schon 3 Jahre später. Denn seit 2007 wird im Nürnberger Stadtteil Gostenhof mit professionellem Equipment gebraut. Aber auch dieses ist nicht groß genug, um die Nachfrage nach den Standardbieren zu decken. So wird diese Brauerei in der Adam-Klein-Straße im Wesentlichen dazu genutzt Kleinsude und spezielle Biere zu brauen. Für die beiden Hauptbiere ist man im Gastbrauverfahren noch in einer befreundeten Brauerei aktiv.

Aber auch diese – inzwischen zu kleine – zweite Produktionsstätte wurde 2016 aufgelassen. Denn zu Beginn des Jahres wurde in Nürnberg-Höfen eine neue Brauerei fertiggestellt, die nun mit 15.000 hl/Jahr eine ausreichende Größe besitzt – vorerst. Immerhin sieben Mitarbeiter sind hier beschäftigt das Bier mit dem Bären im Logo zu brauen.

Rotbier – vom Bär aus Nürnberg

Das heutige Bier, das Rotbier, wird aus drei verschiedenen Malzen und zwei Hopfensorten gebraut. Die rötliche Farbe kommt von den länger und mit höheren Temperaturen gedarrten – und damit dunkleren – Malzen. Heraus kommt ein untergäriges, unfiltriertes, vollmundiges und gut gehopftes Bier.

Neben der rötlichen Farbe hat das Bier aber auch optisch noch einen cremig beiger Schaum zu bieten. In der Nase malzig, nussig, etwas Karamell und spannenderweise eine fruchtige Note von der Stachelbeere.

Das Karamell kommt dann auch mit dem ersten Schluck mit. Eine schöne Note von Sauerteig bringt brotig malzige Noten mit. In Summe aber wenig Süße, eher würzige Noten. Eine sanfte Bittere bleibt schön im Hintergrund.

Die Kohlensäure ist nicht zu aktiv um den mittleren Körper und trägt zur Süffigkeit dieses Bieres bei. Im Abschluss wird das Bier deutlich trockener und es kommt eine Mandelbittere hinzu. Dafür gehen die brotigen Malze zurück und die Süße verschwindet. Ein Klasse Bier für jeden Tag möchte ich meinen.

Prost, Cheers und Ahoi

proBIER-Wertung: ..
Alkohol: 4,9 Vol%
Stammwürze: 11,9 °P
Bittereinheiten: keine Angaben IBU
Trinktemperatur: 7 – 9 °C
Bierstil: Amber Lager
Anschrift: Schanzenbräu
Adam-Klein Strasse 11
90429 Nürnberg
Deutschland
+49-911-93776791
[email protected]
www.schanzenbraeu.de

Comment(1)

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.