Home Aus proBIERt Bier von heute aus Brot von gestern – Bierol Baker´s Bread Ale
Bier von heute aus Brot von gestern – Bierol Baker´s Bread Ale

Bier von heute aus Brot von gestern – Bierol Baker´s Bread Ale

0
1

Bierol - Bakers Bread AleBaker´s Bread Ale von Bierol ist die Antwort darauf, dass jeden Tag in unserer Wegwerfgesellschaft tonnenweise Lebensmittel vernichtet werden. Darunter natürlich auch zig Kilos Brot.

Zusammen mit der Tiroler Bäckerei Therese Mölk hat man in sehr langer Arbeit ein Bierrezept entwickelt, bei dem 1/3 des Braumalzes durch Brotreste ersetzt wird.

Dabei ging die Initiative zu dem Bier ausnahmsweise mal nicht von den Schwoicher Brauern aus. Das Bäckerteam kam bei einem Nachhaltigkeitsworkshop in Wien auf die Idee aus dem gestrigen Brot Bier zu brauen. Klar, dass man so ein Projekt nicht mit einer großen Industriebrauerei angehen kann – ein wenig Verrücktheit braucht es dazu schon. Und die wurde bei den Jungs von Bierol gefunden.

Denn auch bei der Bäckerei Mölk steht handwerkliches Arbeiten ganz oben. „Craft Brot“ quasi, denn die Bäckerei Mölk bäckt unter dem Motto „Natur, Handwerk, Zeit“ und das passt natürlich perfekt zu den Ideen und Ansichten der Tiroler Bierbrauer.

Aber zugegebenermaßen war es nicht einfach aus dem Brot dann auch tatsächlich ein Bier zu kreiren. Ein paar Wochen sind schon ins Land gegangen, bevor der „Bread Ale“ Prototyp trinkbar war.

Baker´s – Ein geschichtlicher Rückschritt

Eigentlich ist das Bread Ale ja auch ein „Rückschritt“ in die Zeit in der das Bierbrauen viel enger mit dem Brot backen verknüpft war. Die Sumerer, die für die Erfindung des Bieres oft zitiert werden, haben das vermutlich in den Grundzügen ganz ähnlich gemacht. Ob Absichtlich oder unabsichtlich – hier wurde aus Brot das erste Bier.

Optisch ist das Bier schon einmal ein Genuß. Eine schöne dunklere Bernsteinfarbe, sanft getrübt mit einem weißen mittelporiger Schaum kommt das Bier ins Glas.

Auch im Antrunk ist das Brot dann sehr präsent: malzig, brotig sind die dominierenden Geschmackseindrücke. Leicht süßlich und vollmundig. Aber auch ein paar fruchtige Noten kommen hervor.

Wie das Bier dann wirklich schmeckt, das seht ihr in dem Video – oder ihr besorgt Euch selbst eine Flasche – oder macht aus der Frühstückssemmel von gestern einen Eigenversuch.

Prost, Cheers und Ahoi

proBIER-Wertung:..
Alkohol:5,8 Vol%
Stammwürze:13,8 °P
Bittereinheiten:keine Angaben IBU
Trinktemperatur:8 – 10 °C
Bierstil:Helles Ale
Anschrift:Bierol GmbH
Sonnendorf 27
6334 Schwoich
+43-664-5204582
[email protected]
www.bierol.at