Home Aus proBIERt Padawan – Das spacige Pale Ale von Bierol
Padawan – Das spacige Pale Ale von Bierol

Padawan – Das spacige Pale Ale von Bierol

0
0

Bierol - PadawanAm Montag bin ich noch in Schwoich bei Bierol gewesen und habe mir eine Kiste Padawan mit nach Wien genommen. Aus gutem Grund, denn das will ich heute hier am Kanal verkosten.

Das fruchtige Pale Ale hat schon beim 2. Craft Bier Fest in Wien das Publikum überzeugt. Damals noch ohne Namen. Den hat es bei einem Facebook Wettbewerb am Fest bekommen.

Padawan steht dabei für „Pale Ale Doing Allright Without A Name“. Also ein Pale Ale, das auch ganz gut ohne Namen auskommt. Und vielleicht wegen der etwas spacigen Hopfenauswahl passte den Burschen von Bierol dieser Namen am allerbesten. Seitdem ist das Bier sicher eines der beliebtesten Brews aus dem Schwoicher Sudkessel.

Padawan – Der Meister mit Schülernamen

Seine Beliebtheit verdankt der Padawan sicher zum einen seinem Hopfenprofil. Mit Mosaic, Citra und Magnum sind zwar zwei sehr bekannte und bei Pale Ales häufig verwendete Hopfensorten am Start – der Mosaic gibt dem Ganzen aber noch einen neuen Twist.

Und dann wurde vor ein paar Monaten bei Bierol die Hefe umgestellt. Wenn ihr also den Padawan von früher kennt, dann probiert den jetzt auf alle Fälle mal mit der neuen Ale Hefe. Grandios! Gutes besser machen ist das Motto.

Prost, Cheers und Ahoi

proBIER-Wertung: ..
Alkohol: 5,6 Vol%
Stammwürze: 13,0 °P
Bittereinheiten: keine Angaben IBU
Trinktemperatur: 6 – 8 °C
Bierstil: Pale Ale
Anschrift: Bierol GmbH
Sonnendorf 27
6334 Schwoich
+43-664-5204582
[email protected]
www.bierol.at

 

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.