Home Aus proBIERt Club der toten Pferde – Brewdog Dead Pony Club
Club der toten Pferde – Brewdog Dead Pony Club

Club der toten Pferde – Brewdog Dead Pony Club

0
2

Dead Pony Club von BrewdogClub der toten Ponys – Dead Pony Club. So manchmal frage ich mich schon wie man bei BrewDog in Schottland auf die Namen der Biere kommt. Nach totem Pferd wird das Bier ja hoffentlich nicht schmecken.

Vielleicht ist das auch nur die Punkt Attitüde den Bieren sinnbefreite Namen zu geben. Geht aber auch nicht immer gut wie man am „Elvis Juice“ sieht. Hier haben Nachfahren des King of Rocknroll zumindest den Versuch gestartet dagegen vorzugehen.

Aber auch „Tactical Nuclear Penguin“ ist ein Name, der einem vermutlich erst nach dem vierten oder fünften Glas einfällt. Chapeau das sich dann noch wer am nächsten Tag erinnern konnte.

Egal, gute und verrückte Biere sind fast immer in Dose oder Flasche und das ist letztlich das Wichtigste.

Session gleich leicht

Das Dead Pony Club ist ein Session Pale Ale, also die etwas leichtere Variante, wenn man es kurz halten will. Die Herausforderung besteht also darin ein gehaltvolles Bier trotz dieser Leichtigkeit hinzubekommen. Und da habe ich bei den Schotten ein gutes Gefühl. Geschmack stand immer ganz oben an. Wenn wir an dieser Stelle mal das alkoholfreie „Nanny State“ mal ausnehmen.

Also rauf auf´s Pferd und in den Bierhimmel geritten.

Prost, Cheers und Ahoi!

proBIER-Wertung:..
Alkohol:3,8 Vol%
Stammwürze:keine Angaben °P
Trinktemperatur:6 – 9°C
Bierstil:Session Pale Ale
Anschrift:Brewdog plc
Balmacassie Industrial Estate
Ellon, AberdeenshireAB41 8BX
+44-1358 724 924
[email protected]
www.brewdog.com