Home proBIER on tour proBIER! on tour bei Revolution Brewing in Chicago
proBIER! on tour bei Revolution Brewing in Chicago

proBIER! on tour bei Revolution Brewing in Chicago

0
0

  DSCN3947
Bei Revolution Brewing tobt die Revolution. Der Grund ist ganz einfach, man verdreifacht in den nächsten Wochen die Kapazität des Sudhauses und bietet so den „großen Platzhirschen“ der Stadt schon ein wenig die Stirn.

Dabei ist die Brauerei noch gar nicht so alt. Erst 2010 eröffnete man am Logan Square den ersten Standort. Gründer Josh Deth hatte allerdings schon viele Jahre vorher DSCN3968den Traum einer eigenen Brauerei geboren, während er noch für andere Größen der Stadt – z.B. Goose Island  – arbeitete.

Mit der jetzigen Erweiterung geht die Jahresproduktion von 90.000 auf mögliche 350.000 Hektoliter hoch. Allein von 2014 auf 2015 erhöhte man die Jahresproduktion um 33% von 60.000 auf 90.000. Die Zahlen sprechen eigentlich für sich. Und auch 15 neue Mitarbeiter kommen hinzu, so dass nun insgesamt 180 Menschen im Sinne des „Anti Hero IPA“ oder dem „Eugene Porter“ unter dem Logo der ausgestreckten Faust mit Stolz arbeiten dürfen.

Und auch flächenmäßig geht es aufwärts. So kommen zu den bisherigen 5.500 m² Flächen nochmal 2.800 m² für Gär- und Lagertanks, Kühlräume und Lager und natürlich das neue Sudhaus hinzu.

DSCN3959Beeindruckende Zahlen, wenn man bedenkt, dass 2013 im ganzen Staat Illinois die gesamte Craftbierproduktion gerade einmal bei 160.000 Hektolitern lag. Das war natürlich noch bevor Lagunitas ihre Brauerei in der Stadt eröffnete. Aber Revolution Brewing gibt hier fleissig Gas und ist ihnen auf den Fersen.

Wenn ihr selbst man vorbeischauen wollt, dann checkt die aktuellen Tourzeiten auf der Webseite und seid mindestens 30 Minuten vorher da, denn man kann nicht reservieren und die Touren sind definitiv gefragt.

Revolution Brewing LLC
3340 N. Kedzie Ave.
Chicago, IL 60618
+1-773-588-CANS
[email protected]
www.revbrew.com

Ich nehme Euch mit auf einen Rundgang durch die Brauerei, die Ihre Biere fast ausschließlich in Dosen abfüllt. Welche Ausnahmen es gibt, das seht ihr hier im Video: