Home proBIER Aktuell In der Wiener „Stiegl-Ambulanz“ wird wieder gebraut
In der Wiener „Stiegl-Ambulanz“ wird wieder gebraut

In der Wiener „Stiegl-Ambulanz“ wird wieder gebraut

10
0

Markus Trinker, Kreativbraumeister von Stiegl, belebt die Wiener Stiegl Ambulanz mit vor Ort gebrauten Bierspezialitäten.

Das man nicht „irgendein Bier“ an dieser Stelle brauen kann, das liegt sicher auf der Hand. Und eigentlich liegt wenig näher als etwas „typisch Wienerisches“. So ist es nicht weiter verwunderlich, dass am gestrigen Abend, anläßlich der Präsentation von „Conrad Seidls Bierguide“, mit einem „Wiener Lager“ angestoßen wurde.

Und Wien hat dieses Bier dazu noch exklusiv, denn es wird nicht nur gebraut sondern auch nur gezapft in der Stiegl-Ambulanz im Alsergrund. Und schnell sein macht durchaus Sinn, denn das Wiener Lager gibt es nur: „…so lange der Vorrat reicht“, schmunzeln die Wirtsleute Susanne und Heinz Pollischansky.

Mit seiner leuchtenden Bernsteinfarbe präsentiert sich die untergärige Bierspezialität malzaromatisch und ausgewogen zugleich. Im Nachtrunk dann noch eine zarte Hopfenblume.

Wiener Küche ist nicht nur der passende Speisenbegleiter – sondern natürlich auch in der Stiegl Ambulanz zu haben. Braumeister Markus Trinker geht aber noch weiter: „Ein würziger Hartkäse oder ein pikanter Weichkäse ist mit dem ‚Wiener Lager’ genossen noch einmal so gut“.

Wiener Lager in der Stiegl Ambulanz
Bierpapst Conrad Seidl und die Wirtsleute der Stiegl-Ambulanz feierten Wiener Lager Brau-Revival bei der Präsentation des Bier Guide 2014

Auch in Zukunft sind weitere Sude in Wien geplant. Mit dem Wiener Lager hat man nun einen Anfang gemacht. Wirt Heinz Pollischansky verrät: „Heuer wird uns Markus noch zwei weitere, spannende Biere hier in der Stiegl-Ambulanz brauen“.

Der Bierstil des „Wiener Lagers“ hat dabei eine jahrhundertealte Tradition. Die untergärige Brauweise trat 1839 ihren Siegeszug durch Österreich an. Das „Wiener Lager“ diente ab 1871 als Vorlage des beliebten Oktoberfestbieres. Nachdem sich die Brauer immer mehr der goldenen Farbe des Pilsner Bieres genähert hatten, ist der Bierstil des „Wiener Lager“ auch aus Österreich weitgehend verschwunden.

Bereits 2011 hauchte die Stieglbrauerei zu Salzburg diesem Bierstil neues Leben ein und braute ein Bier im klassischen „Wiener Stil“, das nur für kurze Zeit und in limitierter Edition zu haben war. Knapp drei Jahre später wird die Alt-Wiener Biertradition nun von Markus Trinker erneut aufgegriffen.

Geöffnet von Montag bis Sonntag: 08:30 Uhr – 00:00 Uhr

Stiegl-Ambulanz
Alser Straße 4 (Zugang über Spitalgasse 2)
1090 Wien

alle Bilder: medianet AG/APA-Fotoservice/Schedl