Home Aus proBIERt Tyrolean Pale Ale – Die Bieroler Craftbier Offensive
Tyrolean Pale Ale – Die Bieroler Craftbier Offensive

Tyrolean Pale Ale – Die Bieroler Craftbier Offensive

13
0

Wer es nicht auf den ersten Blick gemerkt hat – Bierol ist ein Wortspiel aus „Bier und Tirol„. Ich schreibe das, weil ich beim ersten Mal selbst extrem lange auf der Leitung gestanden bin, bis ich das verstanden hatte. Ist aber auch schon eine ganze Weile her.

Manchen mag „Bierol“ aus dieser Zeit noch als Biermischgetränk bekannt sein, das „Bierol. Eine gelungene Symbiose aus Tiroler Braukunst und italienischem Lifestyle.“ beworben wurde. Immerhin handelte es sich mit 97% Vollbieranteil nicht um einen klassischen Radler sondern eher das Bierpendant zum „Aperol Sprizz“. Die Produktion eingestellt wurde es etwas ruhig um den Namen.BierolLogo„Bierol“ erhebt sich nun erneut wie Phoenix aus der Asche, wenn man der Webseite folgen mag und kommt Ende März mit drei neuen Craftbieren an den Start. Gebraut wird nicht zufällig im Stöfflbräu zu Schwoich, denn Christoph Bichler ist der Sohn des Hauses, der zusammen mit Maximilian Karner das Projekt neu aufgesetzt hat.

Bei den drei Craftbieren handelt sich zum einen um ein Pale Ale und ein hopfengestopftes untergäriges Vollbier und zum anderen kommt auch bei Bierol mit einem Imperial Stout die Holzfassreifung ins Spiel.

Allesamt sicher spannende Craftbiere, die das Sortiment der Brauerei des Vaters da ergänzen. Ich hatte das Glück Kostproben zweier dieser Biere zu bekommen und mache heute für Euch einmal das „Tyrolean Pale Ale“ auf:

Schenkt man dieses Bier ein, so glaubt man zunächst es würde sich kein Schaum bilden. Mit etwas Verzögerung kommt dann aber doch eine fingerdicke, kurz stabile cremefarbene Schaumschicht zu Stande. Das kupferfarbene Bier mit einer mittleren opalen Trübung macht optisch schon einmal einen sehr ansprechenden Start.

Mit der Nase beginnt die Erforschung der Aromenwelt, die bei diesem Bier klar die fruchtigen Noten des verwendeten Hopfens wiederspiegelt. Zitrusfruchtige Aromen der Mandarine und Grapefruit, daneben etwas Mango und leichte Ananas.

Im Antrunk setzen sich die gleichen fruchtigen Noten fort und bringen gleich eine deutliche Säure mit, die anfänglich noch die Hopfenbitternoten überdeckt. Diese entfalten sich erst nach einem kurzen Augenblick. Schöne vollmundige würzige Eindrücke, die in guter Abstimmung mit den fruchtigen Noten stehen.

Feine leicht prickelnde Kohlensäure, die sich ebenfalls gut in das Gesamtbild einpasst.

Im Mittelteil entwickeln sich auch zunehmend malzige Töne, die vornehmlich eine sanfte Süße mitbringen.

Eine  kommt zu Beginn des Nachtrunks auf. Der kürzer ausfallende Nachtrunk bleibt ansonsten in perfekter Balance zwischen den fruchtigen und herben Hopfeneindrücken und den Malztönen.

proBIER-Wertung:Wertung4s
Alkohol:6,8 Vol%
Stammwürze:keine Angaben °P
Trinktemperatur:7 – 9 °C
Bierstil:Pale Ale
Anschrift:Bierol GmbH
Sonnendorf 27
6334 Schwoich
+43-660-4977795+43-660-4977795
[email protected]
www.bierol.at