Home Aus proBIERt Heidel+Beeren = Fruchtiges Bier von „Herzog-Hofbräu“ aus der Steiermark
Heidel+Beeren = Fruchtiges Bier von „Herzog-Hofbräu“ aus der Steiermark

Heidel+Beeren = Fruchtiges Bier von „Herzog-Hofbräu“ aus der Steiermark

11
0

Seit dem 01.06.2008 braut Anita Herzog offiziell in Ihrer Hausbrauerei ihre Biere. Dabei ist die Brauerin nicht nur handwerklich aktiv sondern auch diplomierte Biersommeliére.

Gebraut werden die Biere auf eine 4 hl Löscher-Anlage auf dem Hof von Anita Herzog in einem Nebengebäude. Hier gären die Biere in der Flasche nach und lagern im eigenen Kühlhaus.

Wenn man sich die fast endlose Liste der Biere ansieht, dann kann man leicht darauf schliessen, dass neben den „Standardbieren“ hier auch viel ausprobiert und experimentiert wird. Das freut natürlich das Herz jedes Bierliebhabers, der nicht unbedingt auf meinstreamige Biere aus ist. So finden sich auf dieser Liste beispielsweise ein „Sauvignon Ale“, ein „Stout“, ein „Damenbier“, das obligate „IPA“, und und und. Saisonale Biere haben bei Herzog-Hofbräu fast immer etwas mit Früchten zu tun. So stehen Kirschbiere, Johannisbeere (sagen Österreicher nicht sonst „Ribisel“ dazu?) und Kastanien auf der Liste der Ingredenzien.

Herzog HofbraeuAuch bei Wettbewerben haben die Biere von ihr die Jury überzeugt, so gewann Sie 2013 bei der Staatsmeisterschaft der Kleinbrauereien, den 2.Platz in der Kategorie Kreativbiere mit ihrem Kirschenbier und in der Kategorie Pils mit ihrer „Herzliche Herbe“ ebenfalls den zweiten Platz.

Das Kirschenbier war ein Jahr zuvor sogar Staatsmeister in der Kreativbierkategorie zusammen mit ihrem „Stout“, welches ebenfalls 2012 den ersten Platz in seiner Kategorie belegte.

Das „Herz“ steckt nicht nur im Namen sondern ist auch am Etikett kräftig rot zu sehen. Überall wird der Eindruck geweckt, dass in dieser kleinen Brauerei viel Herz und Seele in den Bieren steckt.

Dabei sind die Biere gar nicht so einfach zu bekommen – ab Hof und in der lokalen Gastronomie sind sie zu bekommen. Im Handel wird es schon schwieriger. Ich hatte Glück zwei Flaschen im Ottakringer Shop in Wien zu ergattern.

So geht es los mit einem wohl saisonalen Bier, dem „Heidel+Beere“ Fruchtbier.

Die Frage, mit welcher Farbe wir es bei diesem Bier zu tun bekommen erübrigt sich schon fast. Kräftige dunkelviolette Heidelbeerfarbe steht blickdicht im Glas. Die rosafarbene Schaumkrone mit durchschnittlicher Intensität ist sicher für so manchen Biergeniesser gewöhnungsbedürftig – aber zweifelsohne ein spannender optischer Start.

Auch die Aromatik ist wenig überraschend stark von dunklen Beeren, insbesondere Heidelbeere, geprägt. Wenig hopfige grasige Einflüsse in der Nase.

Im Antrunk eine schöne leichte Säure mit kräftigen fruchtigen Heidelbeeraromen, etwas Sauerkirsche und Brombeere lassen sich auch erkennen. Feine und leichte Karbonisierung, die zusammen mit einer leichten Fruchtsüße ein tollen süß-säuerliches Wechselspiel im Mund erzeugen.

Schlanker Körper, der im wesentlichen fruchtdominiert ist. Grasige Hopfeneinflüsse lassen sich im Finish ausmachen, das quasi nahtlos beginnt und dem Bier einen kurzen aber angenehmen Nachklang bereitet.

Ich bin kein erklärter Freund von Fruchtbieren, aber das hier kann wirklich was.

proBIER-Wertung:Wertung4s
Alkohol:5,1 Vol%
Stammwürze:keine Angabe °P
Trinktemperatur:8-10 °C
Bierstil:Fruchtbier
Anschrift:Herzog-Hofbräu
Hausbrauerei Anita Herzog
Steindorf 8
8142 Wundschuh
+43-676-3530560
[email protected]
www.herzog-hofbraeu.at

Like-BeerDieser Artikel gefällt Ihnen?
Dann „liken“ Sie bitte die proBIER! Seite bei Facebook

www.facebook.com/probierbuch